Forderungsmanagement

 

Wir verstehen unter Forderungsmanagement eine effektive Beratung und Bearbeitung vom Anfang bis zum Ende:

 

  • Zuerst eine Prüfung der Begründetheit der Forderung
  • Wenn notwendig, außergerichtliche Geltendmachung
  • Sollte das zur Realisierung der Forderung nicht ausreichen: Gerichtliche Durchsetzung
  • Einleitung und Überwachung der im Einzelfall effektivsten und schnellsten Vollstreckungsart
  • Nach erfolgreicher Geltendmachung: Unverzügliche Auskehrung an den Kunden
  • Bei nicht erfolgreicher Vollstreckung: Überwachung der Eintragungen im Schuldnerverzeichnis
  • Gegebenenfalls Überwachung eines Insolvenzverfahrens des Schuldners

Mit dem Kunden wird von vornherein eine individuelle Vorgehensweise abgestimmt. Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, jeweils die effektivsten und günstigsten Schritte zu unternehmen.